26.2. - 5.3. I 6. BIENNALE TANZAUSBILDUNG I "DANCING IN THE STREET" - WAS BEWEGT TANZ I HZT BERLIN

 

  

Zur Eröffnung der 6. Biennale Tanzausbildung zeigen am 26. und 27.2. unter dem Titel „One Hundred Twists & Turns“ mehr als hundert Studierende aus acht deutschen und fünf
internationalen Tanzausbildungsinstitutionen im HAU Hebbel am Ufer Choreographien, deren Vokabular vom klassischen Ballett bis zum zeitgenössischen Tanz reicht. Es tanzen Studierende aus den dritten und vierten Studienjahren. Neben den deutschen Ausbildungsinstitutionen sind Gäste aus Ausbildungszentren in Ägypten, Belgien, Iran, Senegal und den USA eingeladen.

 

Die Tanzabende markieren den Beginn der 6. Biennale Tanzausbildung 2018, die die wechselseitige Beziehung zwischen Tanz und gesellschaftlichen und politischen Themen in den Mittelpunkt rückt. Unter dem Titel „Dancing in the Street. Was bewegt Tanz?“ fragt sie nach der politischen Dimension von Tanz sowohl im Studium, Studio und auf der Bühne als auch innerhalb der politischen und sozialen Kontexte, in denen wir leben.

Die Biennale gibt den Teilnehmenden ein Forum, sich durch Workshops, Trainings, künstlerische Präsentationen, Vorträge und Gesprächsformate gemeinsam mit berufsrelevanten Themen und Fragestellungen auseinanderzusetzen und unterschiedliche Ausbildungs- und Arbeitsansätze kennenzulernen.

 

 

biennale-tanzausbildung.de

 

#BiennaleTanzausbildung#DancingInTheStreet#MattersOfEngagement #hztberlin